"Zirkus sagt Danke"

"Corona" hat uns voll erwischt! Wie alle anderen Zirkusse hatten wir gerade die Winterpause hinter uns gebracht und starteten unsere diesjährige Tournee in Niederösterreich. Am 2. Platz war Schluß.

"Lock-Down" hieß das Zauberwort - und nichts ging mehr. Natürlich waren nicht nur wir betroffen sondern die ganze Gastronomie, Dienstleistungen und mit Ausnahme von systemerhaltenden  Gewerbe wie Supermärkte, Apotheken und Tankstellen der komplette Handel.

Es war der denkbar schlechteste Zeitpunkt für einen Zirkus ohne Einnahmen da zu stehen. Die Wintermonate hatten die Reserven aufgebraucht. Vieles wurde auch in die Renovierung des Materials gesteckt, weil man ja wie jedes Jahr darauf hoffte, dass der Frühling die leeren Kassen wieder füllen würde. Dann kam "Corona".

Wir hatten schon so manche Krise zu bewältigen und schafften es immer wieder aus eigener Kraft sie zu überwinden. Die Wochen vergingen und Zukunfts und Existenzängste  machten sich breit. Wir hatten nie damit gerechnet - wir waren (und sind) ein Zirkus; die Orte die wir besuchen verlassen wir fast ebenso schnell wie wir gekommen sind. Für Freundschaften und Beziehungen in einem Ort bleibt nicht viel Zeit - meist sind wir gern gesehene Gäste.

Doch plötzlich wurden die Medien auf die Lage der Zirkusse aufmerksam und berichteten über deren Situation; sie riefen dazu auf mit Futter und Sachspenden zu helfen. Wir waren überwältigt von soviel Hilfbereitschaft die wir in Hainburg an der Donau erfahren haben, und es war für uns keine Frage, dass wir uns mit unserer 1. Vorstellung nach Wiederzulassung von Veranstaltungen bei den Menschen in Hainburg und Umgebung bedanken wollen. Wir freuen uns auf auf den 5. Juni, den Besuch vieler Menschen und auf eine hoffnungsvolle Zukunft. Bleiben Sie gesund!

"Danke Hainburg!"